AGB

  1. Geltungsbereich

Die Firma Magdalena Kelaridis E.U. erbringt ihre Leistungen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Diese gelten für alle Rechtsbeziehungen zwischen der Firma und dem Kunden, selbst wenn nicht ausdrücklich auf sie Bezug genommen ichd.

Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung. Abweichungen von diesen sowie sonstige ergänzende Vereinbarungen mit dem Kunden sind nur ichksam, wenn sie von der Firma schriftlich bestätigt werden.
Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte gegenüber Verbrauchern und Unternehmern mit der Firma

Magdalena Kelaridis E.U.

FN 575247 b

Die Rechtsgeschäfte können persönlich, postalisch, per Messenger, per E-Mail, im Erstgespräch oder über die Website Zustandekommen.
Mit der Beauftragung gelten diese Bedingungen als angenommen.
Gegenstand des Vertrages ist daher die Erbringung der vereinbarten Leistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges.
Insbesondere schuldet die Firma nicht ein bestimmtes wichtschaftliches Ergebnis.
Die Stellungnahmen und Empfehlungen bereiten die unternehmerische Entscheidung des Auftraggebers vor. Sie können sie in keinem Fall ersetzen.

Die Firma erbringt die Leistungen auf der Grundlage der von der Auftraggeberin/vom Auftraggeber oder seinen Beauftragten zur Verfügung gestellten Daten und Informationen. Diese werden von uns auf Plausibilität überprüft. Die Gewähr für ihre sachliche Richtigkeit und für ihre Vollständigkeit liegt bei der Auftraggeberin/beim Auftraggeber.

2.  Verschwiegenheitspflicht
Magdalena Kelaridis unterliegt der Verschwiegenheit, jegliche Informationen über den Klienten die Klientin bzw der Familie werden nicht an Dritte weiterzugeben. Auf Wunsch, von ihnen kann ich von meinem Steuerberater und Systemadministrator eine entsprechende Verpflichtungserklärung unterzeichnen lassen.

  1. Angebote, Honorare
    Es gilt die jeweils zum Zeitpunkt der Buchung gültige Fassung dieser AGB.
    Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Buchung.
    Sollten bestimmte Rabatt- oder Aktionsangebote beworben werden, sind diese zeitlich oder mengenmäßig begrenzt. Es besteht kein Anspruch darauf.
    Die Angebote sind freibleibend. Änderungen vorbehalten. Alle Honorare verstehen sich in Euro. Die Umsatzsteuer ichd extra ausgewiesen.Für die Leistungen werden die auf der Website/Webinar veröffentlichten und/oder in der Vereinbarung festgelegten Honorare berechnet.

Solange keine Kostenzusage von anderer Stelle vorliegt, gilt der/die Auftraggeber/Auftraggeberin als Schuldner des Beratungs-Honorars.
Das Honorar ist, wenn nichts anderes vereinbart wurde, sofort nach Rechnungsstellung (innerhalb von 7 Tagen) und ohne Abzug vor der ersten Beratungseinheit fällig. Die Zurückbehaltung des Honorars und die Aufrechnung sind nur zulässig, wenn die Ansprüche der Auftraggeberin/des Auftraggebers von der Firma anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind.

Bei Fälligkeit von Zahlungen für Online-Bestellungen werden Sie von meiner Webseite direkt mit einer kontrollierten und gesicherten Zahlungs-Webseite verbunden.

Bei einer Ratenzahlung verpflichtet sich der Auftraggeber alle Raten wie vereinbart zu tätigen. Ich behalten uns das Recht vor, beim Versäumnis einer offenen Ratenzahlung (nach erfolgter schriftlicher Mahnung und Nachfrist), die Ratenzahlungsvereinbarung vorzeitig zu beenden und der noch offene Betrag ichd sofort fällig.

  1. Vertragsdauer und Kündigung
    Sowohl der Klient als auch der Coach/Berater kann innerhalb des Rahmenvertrages die Zusammenarbeit schriftlich per E-Mail und oder Brief kündigen. Alle erbrachte Leistungen die bis zur Kündigung erbracht wurden sind zu vergüten. Beispiel: Ist ein Coaching von 8 Wochen für € 3.000 vereinbart und die Zusammenarbeit endet nach 6 Wochen sind €2.250 fällig beziehungsweise werden €750 rückerstattet.
  2. Copyright
    Alle an den Coachee ausgehändigten Unterlagen sind, soweit nichts anderes vereinbart ist, in der vereinbarten Vergütung enthalten. Das Urheberrecht an den Unterlagen gehört allein Magdalena Kelaridis. Dem Coachee ist es nicht gestattet, die Unterlagen ohne schriftliche Zustimmung von Magdalena Kelaridis ganz oder auszugsweise zu reproduzieren und/oder Dritten zugänglich zu machen.
  3. Versicherungsschutz
    Jeder Coachee trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Beratungssitzungen und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf.

Die Teilnehmer haben keinen Versicherungsschutz durch Magdalena Kelaridis.

  1. Gewährleistung und Haftung
    Die Informationen und Impulse in den Coachings sowie in allen Dokumentationen sind durch Magdalena Kelaridis sorgfältig erwogen und geprüft. Bei der Tätigkeit von Magdalena Kelaridis handelt es sich um eine reine Dienstleistungstätigkeit. Ein Erfolg ist daher nicht geschuldet. Da der Erfolg von Beratungs-, Supervisions- und Coaching – Leistungen zu einem großen Teil vom Engagement von KundInnen abhängt, übernimmt Magdalena Kelaridis keine Haftung für einen mit der Leistungserbringung beabsichtigten Erfolg. Eine Haftung ichd ausgeschlossen.

Alle Schadenersatzansprüche von KundInnen gegen Magdalena Kelaridis sind ausgeschlossen, wenn nicht der Kunde/Kundin beweist, dass der Schaden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von Magdalena Kelaridis beruht. Die Haftung von Magdalena Kelaridis für leichte Fahrlässigkeit, entgangenen Gewinn und Mangelfolgeschäden ist ausgeschlossen.

Der Versand bzw. die elektronische Übertragung jeglicher Daten erfolgt auf Gefahr des Klienten. Meine Haftung für die ordnungsgemäße Erbringung der Leistungen nach § 1 des Beratungsvertrages ist auf die Partnerschaft und auf den jeweiligen Leistungserbringer begrenzt.

Die Frist für die Geltendmachung von Schadenersatz und Gewährleistung beträgt sechs Monate. Erfolgt dies nicht zeitgerecht, so hat der Kunde weder Anspruch auf Schadenersatz noch auf Gewährleistung.

Gewährleistung und Schadenersatzansprüche für Leistungen, die von Dritten stammen, sind ausgeschlossen. Magdalena Kelaridis tritt eventuelle Gewährleistungs- und Schadenersatzrechte gegen Dritte an KundInnen ab.

  1. Erfüllungsort, Gerichtsstand und anwendbares Recht
    Alle Streitigkeiten aus diesem Rechtsverhältnis unterliegen dem Recht Österreich.
  2. Teilnichtigkeit
    Sollten Teile dieser Bestimmungen ganz oder teilweise nichtig oder unwirksam sein oder werden, so gelten die übrigen Bestimmungen gleichwohl fort. Die Parteien verpflichten sich, die wirksamen Vorschriften durch wirtschaftlich gleichwertige zu ersetzen.
  3. Salvatorische Klausel
    Sollte eine Bestimmung dieser AGB ungültig oder undurchsetzbar sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser AGB hiervon unberührt.
  4. Absageregelungen 1:1 Coaching
    Innerhalb von 48H vor Termin, nehme ich ihre Absage unentgeltlich zur Kenntnis. 24H vorher sind 50% zu bezahlen. Wenn nicht abgesagt wird, dann ist die volle Summe zu bezahlen.
  5. Rücktritt von Workshops/Kurses

Workshop Anmeldungen sind verbindlich und verpflichten zur Zahlung der Gebühr. Ein Rücktritt ist möglich, wenn dieser schriftlich per Email (an info@kelaridis.at) 14 Tage ab Bezahlung mitgeteilt wird. Bei Stornierungen vor Beginn des Workshops/Kurses fallen 5% Bearbeitungsgebühren an. Sobald etwas vom Kurs konsumiert wurde, fallen Anteilige Kosten an. Das heißt es wird nur das bezahlt was konsumiert wurde.
Beispiel: Bei einem Workshop/Kurs wo 4 Live Einheiten (in 4 Wochen) geplant sind, es ein Worksbook gibt, Exclusive Facbookgruppe und ein Einzelcoaching für den Betrag von 600 Euro. Wird nach einer Einheit (1 Woche) und erhalt des Workbooks wären in diesem Fall 200 Euro fällig und die Person wird sofort aus der Facebookgruppe entfernt.